Schirmherr und Sonderbotschafter

Unser Schirmherr

 

Matthias Platzeck
Ministerpräsident a.D. Brandenburg und Schirmherr der Initiative

"Glück zu teilen, in schwierigen Momenten füreinander da zu sein, gemeinsam etwas aufzubauen, das ist gelebtes Miteinander. Das ist unser Verbundnetz der Wärme."

Mit diesen Worten schaut Matthias Platzeck stolz auf die gemeinsame, vergangene Zeit im Verbundnetz der Wärme. Seit 2014 übernimmt er als Nachfolger, von Regine Hildebrandt (†) und Wolfgang Thierse, den Posten des Schirmherren. Sein Aufgabenbereich besteht darin die Initiative des „Verbundnetz der Wärme“ populär und aktiv zu verbreiten.


Unsere Sonderbotschafter

Die Sonderbotschafter setzen mit ihrer Bekanntheit ein Zeichen für Menschen, die die Unterstützung der Gesellschaft dringend notwendig haben. Engagierte Künstler, Sportler und Wissenschaftler sind als prominente Weggefährten der Mitglieder des „Verbundnetz der Wärme“ zum Sonderbotschafter berufen. Sie stehen hinter dem Verbundnetz-Leitspruch "Engagement zeigt Gesicht" und setzen dafür ihr Image und ihre Popularität ein.

 

 

Michael Fischer-Art

Der Leipziger Künstler engagiert sich seit vielen Jahren für Benachteiligte. So trifft man Michael Fischer-Art bei der Gestaltung eines Hörgeschädigten-Ausbildungszentrums in Leipzig oder der Wandbemalung eines Wohnhauses für junge Leute in Sebnitz. Versteigerungen seiner Werke kommen hungernden Kindern in Liberia oder einem Spielplatz im Leipziger Süden zu Gute. "Meine Devise ist, dass man nur frei in einer Gesellschaft leben kann, in der man sich auch gesellschaftlich engagiert."


 

Thomas Billhardt

Als Fotojournalist hat er viele Kriegsschauplätze und das Leid der Bevölkerung in diesen Gebieten miterlebt. Ganz besonders bewegt den gebürtigen Chemnitzer das Schicksal der vielen Not leidenden Kinder. Mit seinen Bildern möchte er Menschen zum Nachdenken anregen und sie animieren, sich zu engagieren.  "Mich begeistert die Idee, die hinter diesem Netzwerk steht. Denn genauso wie ich, wollen die Mitglieder mit dem was sie tun, anderen Menschen helfen."


 

Wolfgang Hoppe

Der Thüringer Wolfgang Hoppe ist einer der erfolgreichsten Bobfahrer der Welt. Der amtierende Nachwuchs-Bundestrainer ist u.a. seit vielen Jahren ehrenamtlich als Botschafter der Stiftung Kinderhospiz Mitteldeutschland Nordhausen aktiv. „Das Glück, das mir selbst zu Teil geworden ist – als Sportler, als Familienvater und Großvater - möchte ich gern mit jenen teilen, die im Leben nicht so viel Glück haben. Sehr gern unterstütze ich deshalb auch als Sonderbotschafter das Verbundnetz der Wärme, eine Initiative, bei der Solidarität groß geschrieben wird.“