Herausragendes Engagement für die Gesellschaft: Erfurter Ehrenamtlicher als „Botschafter der Wärme 2020“ ausgezeichnet

15. Oktober 2020
Dr. Volker Düssel

Leipzig I Erfurt, 15. Oktober 2020. Ein Leben für den Wald – so könnte das Motto von Volker Düssel (geb. 1942) aus Erfurt lauten. Nachdem er als Sohn eines Försters bereits als Kind viel Zeit im Grünen verbracht und später nahezu sein gesamtes Berufsleben dem Wald gewidmet hat, engagiert er sich heutzutage in starkem Maße ehrenamtlich für dessen Belange, ist Mitglied im Bundesvorstand der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald (SDW) und widmet sich der forstlichen Umweltbildung von Kindern. Für diesen Einsatz wurde er nun von der überregionalen Ehrenamtsinitiative „Verbundnetz der Wärme“ (VdW) als „Botschafterin der Wärme 2020“ ausgezeichnet. Zudem darf er sich über eine Geldprämie von 5000 Euro freuen. Neben dem Erfurter wurden noch fünf weitere Ehrenamtliche aus verschiedenen Bundesländern durch das Netzwerk ausgezeichnet. Die Ehrung fand am heutigen Donnerstag, 15. Oktober 2020, im Rahmen einer virtuellen Zeremonie statt.

„Er ist ein Mann der ersten Stunde. Er kam mit seiner ganzen Leidenschaft, mit seiner ganzen Expertise und Erfahrung nach Thüringen und hat hier den Thüringer Wald mit aufgebaut. Die Hege und Pflege sowie das Thema Nachhaltigkeit waren ihm stets ein besonderes Anliegen“, würdigte die frühere Thüringer Ministerpräsidentin Christine Lieberknecht seine Verdienste für den hiesigen Naturpark. Sie kennt den gebürtigen Rheinland-Pfälzer gut, denn er leitete von 1990 bis 2007 die Forstabteilung im Thüringer Ministerium für Landwirtschaft, Naturschutz und Umwelt.

„Meine Idee ist, dass wir Kindergartenkinder und Grundschüler dazu einladen, sich über den Wald Gedanken zu machen und gestalterisch tätig zu werden. Vielleicht verbinden wir damit einen Wettbewerb oder eine Ausschreibung. Ziel ist es, die Kinder an den Wald heranzuführen“, berichtete der frisch gebackene „Botschafter der Wärme 2020“, wofür er das Preisgeld möglicherweise nutzen möchte.

Von Kindesbeinen an widmet sich Volker Düssel dem Wald. Nun wird er für sein Engagement ausgezeichnet und ich gratuliere ihm ganz herzlich. Verdient hat er diese Auszeichnung allemal“, beglückwünschte ihn Birgit Keller, die Präsidentin des Thüringer Landtages. „Er weiß, dass Ziele nur durch Engagement umzusetzen sind. Als Vorsitzender unserer Ehrenamtsstiftung setzt er sich in starkem Maße für das Ehrenamt ein. Deswegen wird er nun vollkommen zurecht selbst geehrt.“

Der frühere brandenburgische Ministerpräsident Matthias Platzeck als VdW-Schirmherr lobte das „herausragende Engagement“ und verwies auf die wichtige Rolle der freiwillig Engagierten für die Gemeinschaft: „Gerade die Corona-Pandemie hat deutlich gemacht, welche Bedeutung das Ehrenamt hat und dass es unsere Gesellschaft zusammenhält. Es sind die Ausübenden des Ehrenamts, die unserem Leben mit so viel Herzblut immer wieder Sinn und Inhalt geben“, sagte der SPD-Politiker, der die diesjährigen „Botschafterinnen“ und „Botschafter“ im Vorfeld gemeinsam mit einer Jury ausgewählt hatte. Das VdW als überregionale Initiative mit Sitz in Leipzig verfolgt das Ziel, das Ehrenamt in Deutschland zu fördern und die unermüdlichen Alltagshelfer finanziell und öffentlichkeitswirksam zu unterstützen. Trägerin der Organisation ist die VNG-Stiftung, die die gemeinnützigen und sozialen Aktivitäten des Leipziger Energiekonzerns VNG AG bündelt.