Fotoausstellung „Engagement zeigt Gesicht“ in Wismar feierlich eröffnet

Fotoausstellung Wismar zu Ehren Karin Lechner
22. März 2018

Ab heute präsentiert das „Verbundnetz der Wärme“ im 1. Obergeschoss (Treppenaufgang) des Rathauses Wismar seine Foto-Wanderausstellung „Engagement zeigt Gesicht". Die Ausstellung präsentiert Fotografien, die die ehrenamtlichen Tätigkeiten der vom Verbundnetz geehrten „Botschafter der Wärme“ zeigen.

Der Botschaftertitel, der jährlich verliehen wird, zeichnet Menschen aus, die in der Gesellschaft durch ihr Engagement Besonderes leisten. Schirmherr des in Deutschland einmaligen Netzwerks ist der ehemalige Ministerpräsident des Landes Brandenburg, Matthias Platzeck. Seit 17 Jahren fördert das auf Initiative der Leipziger VNG – Verbundnetz Gas Aktiengesellschaft (VNG AG) gegründete „Verbundnetz der Wärme“ das Ehrenamt, das heute von der VNG-Stiftung getragen wird.

Die Ausstellung mit großformatigen Fotografien und eindrucksvollen Porträts veranschaulicht, was es heißt, ehrenamtlich tätig zu sein und ermuntert Besucher, sich ebenfalls zu engagieren. So wie Karin Lechner aus Wismar: „Gerade ältere Menschen haben es verdient, zufrieden und umsorgt diesen Lebensabschnitt zu leben“, sagt Karin Lechner. Neben ihrer Tätigkeiten in diversen Räten und Ausschüssen, setzt sie sich für Verbraucherfreundlichkeit in Pflegeheimen ein. Mit dem Projekt „Senioren ans Netz“ hilft sie älteren Menschen, an der digitalen Welt teilzuhaben.

Thomas Beyer, Bürgermeister der Hansestadt Wismar eröffnete die Ausstellung gemeinsam mit Katja Walther, VNG-Stiftung und Projektleiterin des „Verbundnetz der Wärme“. „Karin Lechner ist für mich ein echtes Phänomen. Sie ist überall, mischt sich ein und vor allem mischt sie kräftig mit. Ihre ehrenamtliche Arbeit steht für mich prototypisch für jemanden, der seine Zeit und den (Un-)Ruhestand nutzt, um sich für andere einzusetzen. Sie ist eine der Menschen, die eine aktive Stadtgesellschaft unbedingt braucht! Ich freue mich, dass nun auch die Ausstellung hier im Rathaus ihr Engagement würdigt und ich wünsche Karin Lechner alles Gute!“, erklärte Thomas Beyer.

Die Ausstellung wird bis zum 11.04.2018 in Wismar zu sehen sein, um dann nach Stralsund zu wandern.

Hintergrund:

Das „Verbundnetz der Wärme“ ist ein in Deutschland einmaliges Netzwerk, das das gemeinnützige Engagement in Deutschland fördert. Die Initiative wurde im Herbst 2001 von der Leipziger VNG – Verbundnetz Gas Aktiengesellschaft (VNG AG) und unter der Schirmherrschaft von Dr. Regine Hildebrandt (†) gegründet. Ziel des „Verbundnetz der Wärme“ ist die Förderung von gemeinnützigem Engagement in Deutschland. Schirmherr ist Matthias Platzeck (MdL), ehemaliger Ministerpräsident von Brandenburg. Mittlerweile gehören mehr als 250 Ehrenamtliche dem „Verbundnetz der Wärme“ an.

Die VNG-Stiftung, als Trägerin der Initiative „Verbundnetz der Wärme“, wurde 2009 gegründet und bündelt gemeinnützige und soziale Aktivitäten der VNG AG. Die Stiftung fördert gemeinnützige und soziale Projekte in den Bereichen Kunst, Sport, Kultur, Wissenschaft, Bildung, Soziales, Stiftungen sowie Hochschulaktivitäten.