VdW - Helfern helfen geht weiter!

5. Juni 2020
Wir helfen dem Ehrenamt in der Corona-Krise mit finanzieller Unterstützung.

Wie wir bereits Ende April berichtet haben, bringt die Corona-Krise auch in Bezug auf die ehrenamtliche Tätigkeit einige Veränderungen mit sich. In der Zwischenzeit haben sich einige Beschränkungen gelockert, doch noch immer stellen Abstandsregelungen und Kontaktverbote eine Herausforderung für das ehrenamtliche Arbeiten dar. Nur vereinzeilt und unter Auflagen dürfen viele Begegnungsstätten und Einrichtungen wieder öffnen, mancherorts müssen sie weiterhin geschlossen bleiben. Der Zugang zu Hilfseinrichtungen bleibt erschwert.

Das "Verbundnetz der Wärme" hat Anfang April 2020 eine Aktion ins Leben gerufen, die Helfern eine Möglichkeit bieten soll, finanzielle Hilfe zu erhalten. Über diverse Projekte, die bisher unterstützt wurden, informieren wir hier. Die zur Verfügung gestellten Mittel richten sich an gemeinnützige Tätigkeiten, die durch die Corona-Krise stark beeinträchtigt werden, für die es keine passenden Unterstützungsmöglichkeiten der Länder gibt oder erst als "Coronahilfe" ins Leben gerufen wurden. Die unkomplizierte Beantragung und schnelle Bewilligung von Geldern kommt bei den Antragstellenden sehr gut an. Uns ist es besonders wichtig, dass die Hilfe schnell ankommt. Wer tolle, engagierte Menschen kennt, die sich ehrenamtlich in dieser herausfordernden Corona-Krisenzeit betätigen, kann diese Information als Tipp zur Förderung gern weitergeben. Geld steht noch zur Verfügung. Gemeinsam sind wir stark.

Hier geht es zum Antragsformular.

Seit unserem letzten Beitrag konnten wir viele weitere Projekte unterstützen:

  • Verein: Klippel-Feil-Syndrom – Inklusion von Menschen mit Behinderung und Benachteiligung e.V.

    Projekt: IT-Schulung für Beratung-Begleitung-Selbsthilfe - wir sind auch online für euch da!


    Um die Beratung für Menschen mit Behinderung und deren Angehörige auch während der Pandemie fortführen zu können, möchte Annett Melzer eine Digitalstrategie umsetzen. So sollen auch online barrierefreie Beratungen, Workshops und Seminare angeboten werden können. Außerdem soll die Vernetzung und Selbshilfearbeit auf digitale Füße gestellt werden. 

     
  • Verein: Seniorenbeirat der Stadt Gadebusch

    Projekt: Erste Schritte im Internet - Computerkurse für Laien


    Elli Brusch möchte Seniorinnen und Senioren das digitale Fenster in die Welt öffnen. Da die generell eingeschränkten sozialen Kontakte nun noch durch die fehlenden familiären Kontakte verstärkt werden, wurde der Wunsch nach Computerkursen für Laien geäußert. Mittels eines mehrschrittigen Programms sollen Grundkenntnisse im Umgang mit Computern vermittelt und gefestigt werden.

     
  • Verein: Initiative "Stark fürs Leben"

    Projekt: Stark fürs Leben Pokal


    Der Benefizwettkampf für den Pokal "Stark fürs Leben" hat im Zuge der Corona-Krise leider einige seiner Sponsoren verloren. Bei der Veranstaltung stemmen starke Männer und Frauen, von jung bis alt, Kilos für den guten Zweck und sammeln Spenden für krebskranke Menschen. Oliver Beck setzt sich dafür ein, dass der Benefizwettkampf dennoch stattfinden kann und die Menschen wieder zusammen bringt. 

     
  • Verein: Verein zur Förderung des Theaters der Hansestadt Wismar e. V.

    Projekt: Flyer-Druck Hamlet 2020 Theatersommer St. Georgen Wismar


    Der Verein von Maren Teß fördert die Bühnenkultur in der Hansestadt Wismar und möchte Interesse und Verständnis in allen Bevölkerungskreisen stiften, auch und insbesondere mit pädagogischer Arbeit für Jugendliche und Erwachsene. Dazu war ein Theaterfestival als Sommerevent für große, klassische Dramatik angedacht, das nun leider nicht stattfinden kann. Mittels einer Finanzierungsunterstützung hilft das Verbundnetz der Wärme dem Verein, die dennoch bereits verursachten Kosten tragen zu können.

     
  • Verein: Mösthinsdorfer Heimatverein e.V.

    Projekt: Schützen kann chic sein!


    Ronny Krimm möchte innerhalb seines Vereins Alltagsmasken für Kinder und Erwachsene nähen. In Kleingruppen-Nähkursen, die unter Beachtung der Abstands- und Hygieneregelungen stattfinden, soll das Nähen erlernt werden. Dazu werden zwei Nähmaschinen angeschafft sowie Stoffe und Zubehör. Die gefertigten Alltagsmasken werden zur Unterstützung und zum Schutz von Krebspatienten der Sachsen-Anhaltinischen Krebsgesellschaft e.V. zur Verfügung gestellt.

     
  • Verein: Förderverein Kinderleben e.V.

    Projekt: Überraschungspaket


    Um Familien mit lebensverkürzend erkrankten oder schwerstbehinderten Kindern auch in dieser schwierigen Zeit Trost, Beratung und Liebe schenken zu können, möchte Ester Peter Hilspakete an die von ihrem Verein betreuten Familien schicken. In diesen Paketen sind neben Grundnahrungsmitteln auch Spielsachen, Bücher und dringend benötigte Hilfsutensilien enthalten, wie z.B. auswaschbare Schutzmasken.