Spezialcamp für traumatisierte Kinder

16. Februar 2021

Unser Verbundnetzler Michael Seuchter von der Deutschen Kinderhilfsstiftung hat uns auf das Projekt "Aus Traumata sollen Träume werden" aufmerksam gemacht.

Die Deutsche Kinderhilfsstiftung führt zusammen mit Ärzten, Pädagogen und Therapeuten ein Spezialcamp für Traumakids namens "Azorenhoch" auf der Azoren-Insel Pico durch.

Während der 14-tägigen Reise, die für April 2022 geplant ist, können die traumatisierten Kinder unter anderem mit freilebenden Delphinen schwimmen.

Das Angebot richtet sich besonders an Kinder, die von der Corona-Pandemie betroffen sind und ohnehin schon aufgrund verschiedener Lebensumstände traumatisiert sind.

Wir finden das Projekt super!