Schulprojekte in Sierra Leone

8. Mai 2020
Auch der Verein "Forikolo e.V. - Schulen für Sierra Leone" ist von der Corona-Krise betroffen

Auch unser VdW Mitglied Stefan Klenk vom Verein Forikolo e.V. - Schulen für Sierra Leone  berichtet uns, dass die Corona-Pandemie nicht spurlos an den Aktivitäten des Vereins vorbei geht. Aufgrund der Krise unterstützt der Verein die Ärmten der Armen mit Seife und Desinfektionsmitteln und wenn es notwendig wird, auch mit Lebensmitteln. 

Dabei musste der Verein bereits einen Mitarbeiter und eine Studentin vorzeitig aus Sierra Leone zurückziehen. Bis vor Kurzem arbeiteten sie an dem Bau der 20. Schule und zählen mittlerweile 6.000 Schülerinnen und Schüler an ihren Schulen. In dem Ort Mathen entsteht derzeit ein Bildungszentrum, in dem Kinder und Jugendliche ihre Bildungslaufbahn von der Grundschule bis zur Ausbildung durchlaufen können. 

Das Bild zeigt den Schulneubau im Ort Pepel, der in Zusmmenarbeit mit Mitarbeitern und Studierenden der TU München entstanden ist.