Neuigkeiten

04.03.2021

Unser Partner die Stiftung Bürger für Bürger veranstaltet ein digitales Fachgespräch zum Thema „Engagementförderung in Sachsen-Anhalt“ 

Die Stiftung Bürger für Bürger hat das Ziel, das ehrenamtliche und bürgerliche Engagement in seiner Vielfalt zu fördern. Dabei soll die Bedeutung des Engagements für die demokratische Gesellschaft in der Öffentlichkeit stärker sichtbar gemacht werden.

Die Stiftung versteht sich hierbei als ein offenes Forum sowie Impulsgeber für den Diskurs innerhalb der Bürgergesellschaft.

03.03.2021

Unser Verbundnetzler Ronny Krimm und seine Gemeinde bewerben sich mit dem Projekt „KunstTurm mit Lese-Café“ beim Förderwettbewerb der "chrismon Gemeinde 2021".

Im Rahmen des Projektes von Ronny Krimm und seiner Gemeinde „KunstTurm mit Lese-Café“ soll die Kirche St. Georg Mösthindorf saniert und als Rast- und Konzertkirche in der Nutzung erweitert werden.

In dem kommenden Bauabschnitt ist die Sanierung des Kirchturms geplant, sodass dort ein KunstTurm mit Lese-Café sowie ein Kirchgarten entstehen kann. 

02.03.2021

Wir haben Neuigkeiten aus dem Netzwerk für Euch.

Unserem Verbundnetzler Dirk Thiele vom Verein Nächstenliebe aus Leipzig wurde ein Artikel in der Zeitschrift "Publik-Forum" gewidmet.

In dem Artikel wird über die Arbeit und Projekte des Vereins allgemein und über die Arbeit von DIrk berichtet.

01.03.2021

2021 bindet das "Verbundnetz der Wärme" die Mitglieder wieder mit in die Auswahl der "Botschafter der Wärme" aktiv ein. Damit kommt das Verbundnetz nicht zuletzt einem langgehegten Anliegen aus dem Mitgliederkreis nach.

01.03.2021

Gestern war der Tag der Seltenen Erkrankungen.

Deshalb haben am Sonntag mehrere Städte und Firmen ihre Gebäude im Rahmen einer Beleuchtungsaktion in Farben des offiziellen Logos des Tages der seltenen Erkrankungen erstrahlen lassen - beispielsweise das alte Rathaus in Wittenberg, aber auch das Bürogebäude der VNG AG.

In diesem Rahmen fand auch die Videokonferenz unserer Verbundnetzlerin Annette Byhahn von der Neurofibromatose Regionalgruppe Sachsen-Anhalt statt. Während der Videokonferenz wurde unter anderem die neue App "Seltene Krankheiten SA".

26.02.2021

Heute stellen wir Euch ein tolles Projekt aus dem Verbundnetz vor.

Unsere Verbundnetzlerin Dorothea Brandt vom K.RÜN e.V. hat zusammen mit dem Verein das Projekt "Meininger Kunstorte" gestartet. welches die regionalen Künstler unterstützt und den Zugang zu ihren Arbeiten für ein breites Publikum ermöglicht.

Der Kerngedanke des Projekts besteht in einer Outdoor-Ausstellung, einer begleitenden Homepage und einem wirtschaftlich-solidarischen Online-Shop.

25.02.2021

Heute möchten wir Euch auf eine bevorstehende Online-Veranstaltung unseres Partners, das Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement (BBE), hinweisen!

Das Bundesnetzwerk besteht aus einem Zusammenschluss von Akteuren aus der Bürgergesellschaft, dem Staat sowie der Wirtschaft und vereint insgesamt über 266 Mitgliedsorganisationen.

Das Netzwerk strebt das übergeordnete Ziel an, die Bürgergesellschaft und bürgerliches Engagement in allen Gesellschafts- und Politikbereichen nachhaltig zu fördern.

19.02.2021

Der 20 Februar ist der Welttag der sozialen Gerechtigkeit.

Der 2009 eingeführte Welttag soll als Leitbild an eine gerechte Gemeinschaft erinnern.

Eine soziale, gerechte Gesellschaft stellt das Grundprinzip einer demokratischen Gemeinschaft dar. Armut und schlechte Bildungschancen sowie die Benachteiligungen aufgrund ethnischer Zugehörigkeit, des Geschlechts oder einer Behinderung verhindern soziale Gerechtigkeit.

Auch unsere Verbundnetzler engagieren sich für diese Themen und setzen sich für Chancengleichheit ein.

18.02.2021

Heute war die zweite Runde von "VdW nimmt dich mit"

Schon am Dienstag haben wir das neue Format unter dem Thema Accountpflege eingeführt und in kleiner Runde gezeigt, wie unsere Verbundnetzler die Informationen auf ihrem Profil auf unserer Website einbinden können.

Und das Format kommt an!

„Aufschlussreich, für jeden verständlich, man kann gut folgen – Danke, dass ihr das überhaupt macht. Manchmal fehlt nur ein Häkchen“ - findet Monika.

Wir freuen uns, dass das Format so angenommen wird.

16.02.2021

Unser Verbundnetzler Michael Seuchter von der Deutschen Kinderhilfsstiftung hat uns auf das Projekt "Aus Traumata sollen Träume werden" aufmerksam gemacht.

Die Deutsche Kinderhilfsstiftung führt zusammen mit Ärzten, Pädagogen und Therapeuten ein Spezialcamp für Traumakids namens "Azorenhoch" auf der Azoren-Insel Pico durch.

Während der 14-tägigen Reise, die für April 2022 geplant ist, können die traumatisierten Kinder unter anderem mit freilebenden Delphinen schwimmen.