Bericht der "Botschafterin der Wärme 2019", Dr. Hannelore Herma

26. März 2020
Projekt "Junge Alte helfen alten Alten" des AWO Ortsverein Teltow e.V. gelungen unterstützt

Im Jahre 2019 wurde Dr. Hannelore Herma als "Botschafterin der Wärme" für ihr ehrenamtliches Engagement im AWO Ortsverein in Teltow ausgezeichnet. Der damit verbundene Botschaftersalär von 5.000 Euro wurde eingesetzt, um das Projekt "Junge Alte helfen alten Alten" weiter voran zu bringen, durch gestärkte Öffentlichkeitsarbeit bekannter zu machen und einige Vorstellungen zu verwirklichen. 

Die Eröffnung der Fotoausstellung "Engagement zeigt Gesicht" vom VdW und deren Aufgreifen durch die Presse hat den Bekanntheitsgrad des Projekts und auch das Engagement von Dr. Hannelore Herma erhöht. 

Ein Teil des Botschaftersalärs wurde in unter anderem in zwei Ausflüge mit den jeweiligen Paten investiert. So besuchten sie ein Gartencenter und finanzierten am Nikolaustag neben einem Essen noch ein kleines Präsent für ihre Schützlinge. Eine wichtige Investition war auch eine Aufwandentschädigung für die ehrenamtlichen Helfer. Eine langjährige Mitstreiterin des Vereins erfuhr so im Rahmen eines Gutscheins Anerkennung und das Team insgesamt mit einem Arbeitsessens für die gute (Mit-)Arbeit. So konnte deutlich "Danke" gesagt werden.

Durch die Ernennung zur "Botschafterin der Wärme 2019" hat nicht nur Dr. Hannelore Herma eine wichtige Würdigung erhalten, sondern das ganze Projekt bzw. den engagierten MitarbeiterInnen wurde so die verdiente Aufmerksamkeit zu Teil. Dr. Hannelore Herma selbst stellt freudig fest, dass die Ernennung zur Botschafterin einen gewissen Schub bewirkt hat und rückblickend das Projekt erfolgreicher wurde. Der Bekanntheitsgrad in Teltow steigt, wordurch die Hoffnung auf Unterstützung und Spenden für die Zukunft gleichermaßen zunimmt. Das Team arbeitet in bewährter Weise weiter und freut sich über jede Unterstützung, die im besten Falle eine weitere ehrenamtliche Mitwirkung ist.