Neue "Helfer" für die Trauerbewältigung

Neue Helfer Handpuppen Trauerfürsorge
10. September 2019
Abschied, Tod und Trauer stellen elementare Lebensthemen dar, bei deren Bewältigung Unterstützung und Begleitung notwendig und hilfreich sein kann. Dafür wurde der Verein „Hilfe für verletzte Kinder-Seelen e.V.“ im Februar 2017 gegründet.

Der Verein  „Hilfe für verletzte Kinder-Seelen e.V.“ hat sich zum Ziel gesetzt, trauernden und durch den Tod eines nahestehenden Angehörigen traumatisierten Kindern und Jugendlichen in ihrer schweren Lebenssituation beizustehen.

Kinder und Jugendliche haben sehr unterschiedliche Ausdrucksformen für ihre Trauer, die Erwachsene oftmals fehlinterpretieren. Für Kinder und Jugendliche gibt es oft keinen Platz Trauer auf ihre Art verarbeiten zu können. Sie brauchen Zeit und Raum, um ihren ganz persönlichen Trauerweg zu finden. Wir bieten den Kindern und Jugendlichen achtsame Begleitung im geschützten Rahmen auf diesem Weg. Wir geben ihnen den Raum und die Zeit, die sie für ihre Trauer brauchen.

Eine Art über die Trauer zu sprechen ist es dieser auf spielerischer Art und Weiße zu begegnen. Dafür hat der Verein kleine „Helfer“. Es handelt sich hierbei um Handpuppen. Der Zugang zu den Kleinen wird den Betreuern anhand des Spielmaterials sehr viel leichter gemacht. Die kleinen „Helfer“ kommen gut an und die größeren Kinder haben sehr viel Spaß damit.

Rollenspiele sind nach wie vor ein wichtiger Bestandteil bei der Verarbeitung von Trauer und Trauma. Die Vereinsmitglieder erleben über diesen Weg viele Familiensituationen mit, die sich im Spiel offenbaren und auf die sie entsprechend eingehen können.

Wir freuen uns sehr, dass wir die Anschaffung von neuen „Helfern“ mit einer Geldpool-Ausschüttung unterstützen konnten.