Colored Glasses: Toleranzworkshops von und für Schüler*innen

11. September 2019
Mit Colored Glasses führen junge ausgebildete Teamer*innen (im Alter von 15 bis 25 Jahren) Toleranzworkshops in Schulklassen in ganz Deutschland durch.

Mit Colored Glasses führen junge ausgebildete Teamer*innen (im Alter von 15 bis 25 Jahren) Toleranzworkshops in Schulklassen in ganz Deutschland durch.

Die Workshops werden von ehrenamtlichen Mitarbeitern koordiniert, vorbereitet und durchgeführt. Sie sind kostenfrei für die Schulen und finanzieren sich über Spenden.

Projektziele

Die Workshops zielen darauf ab, die Teilnehmenden für die wichtigen Themen Diskriminierung, Vorurteile und Stereotypisierung von kulturellen Unterschieden zu sensibilisieren. Wir wollen außerdem erreichen, dass die Teilnehmenden in der interkulturellen Begegnung mehr Toleranz und Verständnis in unserer Gesellschaft leben. Wir sehen Colored Glasses als wertschöpfendes Programm moderner Demokratieerziehung.

Aufgabe der Jugendlichen

Im Rahmen von Colored Glasses führen junge Ehrenamtliche Toleranzworkshops in Schulklassen in ganz Deutschland durch. Damit das klappt gibt es verschiedene Aufgabenfelder. Zum einen haben wir unsere Teamer*innen. Sie sind für die Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung der Workshops verantwortlich und arbeitet stets in einem Team aus zwei bis drei Personen. Unsere Regionalkoordinator*innen sind für die Leitung ihrer Region verantwortlich. Zu ihren Aufgaben zählt die Kontaktpflege und Kommunikation mit den Teamern aus der Region, der Akquise von neuen Teamern, der Organisation von Schulungen und Fortbildungen, dem Erstkontakt mit den Schulen, der Zusammenstellung der Teams für Workshops und der Öffentlichkeitsarbeit. Weiterhin arbeiten bei uns unser Trainer*innen, die für die Aus- und Weiterbildung von ca. 100- 150 Ehrenamtlichen zuständig sind und Webinare zu unterschiedlichen Themen anbieten. Geleitet wird Colored Glasses durch den ehrenamtlichen Vorstand. Dieser ist für die strategische Ausrichtung, der Kommunikation, dem Fundraising, die internationale Zusammenarbeit und das Personalmanagement verantwortlich. Der Bedarf an den Workshops wächst und wir sind immer auf der Suche nach engagierten jungen Menschen, die sich zum/zur Teamer*in ausbilden lassen wollen und mitarbeiten wollen. Alle, die an unsere Ziele und Werte glauben sind herzlich Willkommen.

Hindergrund

Colored Glasses ist ein Bildungsangebot des Deutschen Youth For Understanding Komitee e.V. (YFU). YFU führt als gemeinnütziger Verein seit über 60 Jahren langfristigen, bildungsorientierten Austausch durch und setzt sich so aktiv für Völkerverständigung und Toleranz ein.

Die Entstehung von Colored Glasses geht auf die Initiative ehemaliger YFU-Programmteilnehmer*innen zurück. Basierend auf den Erfahrungen ihres eigenen Austauschjahres entwickelten die Jugendlichen 2001 ein Konzept, um Toleranz-Workshops mit Schulklassen durchzuführen. Heute führen wir jährlich über 150 Workshops mit der Hilfe von 250 aktiven Ehrenamtlichen in ganz Deutschland durch. Das Bildungsangebot Colored Glasses wird durch YFU Organisationen auf der ganzen Welt durchgeführt.



In unserem Team arbeiten vor allem Schüler*innen, Studierende und Auszubildende mit, die selbst bereits von einer Austauscherfahrung profitieren konnten oder sich für unsere Inhalte interessieren. Durch regelmäßige Treffen in den Regionen wird der Austausch untereinander gestärkt und Lernen findet voneinander und miteinander statt.

Colored Glasses ist in den letzten 15 Jahren gewachsen und der Bedarf an Workshops steigt. Aus diesem Grund sind wir immer auf der Suche nach engagierten jungen Menschen, die sich vorstellen können Toleranzworkshops durchzuführen.

Wir sind froh, durch unsere finanzielle Unterstützung einen Workshop in Dresden ermöglicht zu haben.

Und danken unserem Mitglied Antje Schäfer für Ihr Engagement.