Geldpoolprojekte

Wir sind von der Schaffenskraft jedes einzelnen Mitgliedes überzeugt, doch jeder kann etwas Hilfe gebrauchen. Wir wollen, dass jeder Bereich der Ehrenamtlichkeit berührt und positiv verändert wird. Deshalb erhalten Mitglieder, ihre Initiativen und Vereine bei uns die Möglichkeit auf finanzielle Unterstützung aus unserem „Geldpool“. In jedem Quartal werden bis zu zehn Projekte in unserem Netzwerk mit einer Prämie der VNG-Stiftung, von 250 Euro unterstützt.

Ihren Antrag können Sie direkt über unser Online-Formular per Post, E-Mail oder als Fax einreichen. Stichtag für das 1. Quartal ist der 31. März 2019, für das 2. Quartal der 30. Juni 2019, für das 3. Quartal der 30. September 2019 und für das 4. Quartal der 31. Dezember 2019.

08.05.2020

Neurofibromatose ist eine seltene Erkrankung. Menschen wie unser VdW-Mitglied Uwe Gernert von der Neurofibromatose Regionalgruppe Sachsen-Anhalt, die sich engagieren, um effektive Öffentlichkeitsarbeit zu leisten, sind mit zahlreichen Herausforderungen konfrontiert. Klassische Treffen sind nur schwer durchführbar, da die Mitglieder recht verstreut sind und die Teilnahme an Veranstaltungen oft mit weiten Anreisen verbunden ist. 

06.04.2020

Annett Melzer vom Klippel-Feil-Syndrom - Inklusion von Menschen mit Behidnerung und Benachteiligung e. V. sorgt mit ihrer inklusiven Tanzgruppe "ABGEFAHREN" dafür, dass Menschen mit und ohne Handicap gemeinsam tanzen können. Annett hat die Vision, dass das Tanzen auf Rädern gesellschaftsfähig wird. Es macht nicht einfach nur Spaß, sondern vermittelt  Lebensfreude und bietet Abwechslung vom Alltag mit all seinen Höhen und Tiefen.

08.01.2020

Kurz vor Weihnachten war VdW-Mitglied Ralph Rüdiger, Vorsitzender des Vereins "Perspektiven für Kinder auf dem Westbalkan e.V", mit zwei seiner Mitstreiter in Albanien und Kosovo zu Besuch. Sie brachten Geld- und Sachspenden für die Ärmsten dieser Region mit. Meist sind das die Kleinen.

09.08.2019

In den letzten zwei Monaten hat der "Deutsche Kinderhilfsstiftung e.V. - Förderverein" (DKHS e.V. -F.) in Partnerschaft mit dem "SoVD - Landesverband Mecklenburg/Vorpommern" zwei Camps für Kinder mit multiplen Teilhabebeschränkungen ermöglicht. 

23.07.2019

Der Gruppe Sonderhausen des Vereins Frauenselbsthilfe nach Krebs e.V. ist es ein besonderes Anliegen mit ihrer Arbeit das Gesundheitsbewusstsein von Frauen zu stärken, die an Krebs erkrankt sind, sowie die Verbundenheit mit der Gemeinschaft anderer betroffener Frauen herzustellen. Ziel ist es, den Frauen Hoffnung zu geben und sie aus der Isolation herauszuholen. 

18.07.2019

KulturLeben Leipzig und Region vertritt die Meinung, dass Kutlur zu wertvoll ist, um Plätze frei zu lassen. Zu Recht! Deswegen vermittelt KulturLeben kostenlose Tickets an LeipzigerInnen mit Leipzig-Pass. 

17.07.2019

Im Juni 2019 hat der Verein "Perspektiven für Kinder auf dem Westbalkan e.V." nach monatelangen Verhandlungen eine Kooperation mit dem SOS Kinderdorf Kosovo unterzeichnet. Mit einer Zuwendung aus unserem Geldpool kann der Verein 26 Familien mit insgesamt 118 Kindern für zwölf Monate unterstützen. Diese Familien leben in Fushe Kosovo und sind von extremer Armut betroffen. 

15.07.2019

Seit 2014 engagiert sich unsere Verbundnetz'lerin Ilka Paeslack für die Deutsche Stammzellspenderdatei. Für Familien, die sich hilfesuchend an die Deutsche Stammzellspenderdatei in Dessau wenden, organisiert sie Typisierungsaktionen für Patienten. Zudem gewinnt sie ehrenamtlich Firmen, Organisationen und Veranstalter als Unterstützer von Events, Konzerten und Festen für die Typisierung.  Aufgrund ihres Engagements wurde sie deshalb 2019 zur "Botschafterin der Wärme" ernannt.

15.11.2018

Das Verbundnetz der Wärme unterstützte ein Treffen der Sozialverbände anlässlich des 70. Geburtstag des Sozialverbandes Deutschlands (SoVD).

In Rahden-Tonnenheide begegnete Peter Mathaei und sechs weitere Mitglieder der Ortsgruppe der Volkssolidarität aus Glindow zum regen Austausch und Anregungen für zukünftige Zusammenarbeiten.

01.11.2018

Die Stiftung Klingelknopf fuhr wieder für fünf Tage, vom 18. bis zum 22. Oktober 2018 für ein Kreativseminar auf Sylt im Klappholtal. Das hört sich so banal an, doch was dahinter steckt, ist immens. Ingrid Heinsen von der Stiftung Klingelknopf berichtet:

"Nach vieler Vorbereitungen haben unsere acht Teilnehmer aus ganz Deutschland geklebt, bemalt, geschraubt, geschnitten, verziert, gehämmert und noch mehr. Unterbrochen in diesem Jahr von der Frage: „Können wir an den Strand, um Fotos zu machen?“

Bei dem tollen Wetter keine Frage.